Mittwoch, 27. April 2016

Gratuliert Ernesto zu seinem Mut.

Wir sitzen in einer Runde mit jungen Europäern und Kolumbianern. Ernesto ein Kolumbianer, der  geschäftlich viel in Südamerika unterwegs ist, erzählt von seiner Beobachtung
„in den letzen zwei Jahren stelle ich fest, dass immer mehr Europäer in Südamerika Urlaub machen, auch in Kolumbien-„ und jetzt kommt die unglaubliche Frage „-liegt es daran, dass man in Europa wegen den Terroristen nicht mehr sicher reisen kann?“
Meine Nachbarin Nadine, eine junge Französin und ich, sind so perplex, dass wir uns, anstatt unserem Kolumbischen Freund eine Antwort zu geben, nur entgeistert ansehen. Diese Frage eines Kolumbianers müssen wir erst verdauen. Nadine antwortet, weil sie sich irgendwie persönlich angesprochen fühlt.
„Ich wohne nicht in Paris und habe nur über das Fernsehen davon erfahren“.
„Und dann bist du nach Kolumbien in Urlaub gefahren“
hackt Ernesto nach.
„Nein, so ist das nicht“
antwortet Nadine und wir erklären ihm gemeinsam, dass man überall in Europa gefahrlos reisen kann. Ungläubig sieht er uns an.
„Aber die ganzen Bombenleger und Terroristen die mit den Flüchtlingen nach Europa kommen, davor habt ihr keine Angst. Ich würde mich nicht getrauen in Europa Urlaub zu machen“.
Armer Ernesto denke ich mir, du wirst von euren Medien genau so hinters Licht geführt wie wir. Wenn wir unseren Medien, und offiziellen Stellen glauben würden, wären wir nicht hier. Ich hoffe, dass wir ihn bei der anschließenden Diskussion davon überzeugen konnten, dass er ganz beruhigt in Europa Urlaub machen kann.
„Auch mit meiner Frau und meinen Kindern“ will er noch wissen.
„Ja, du kannst ganz beruhigt mit deiner ganze Familie in Europa Urlaub machen“ Erst als alle jungen Europäer, Schweden, Franzosen, Polen, Belgier, Holländer und Deutsche, die am Tisch sitzen diese Aussage bestätigen, scheint er es zu glauben.
Falls Euch Ernesto mit seiner Familie demnächst in Europa über den Weg läuft, dann gratuliert ihm zu seinem Mut.


Keine Kommentare:

Kommentar posten